Fliese2020-03-14T18:55:52+00:00

  • Ich brauche
  • m2 Fliesen
  • linnenbecker
  • Zurück zur Auswahl
  • Zurück zur Auswahl
  • Zurück zur Auswahl

Zurück zur Auswahl
Zurück zur Auswahl
Zurück zur Auswahl

Fliesen

Warum Fliesen?

Fliesen sind vielseitiger als Sie denken. Ob Sie sich für Beton-Optik oder den Naturstein-Look entscheiden: Ihr Zuhause wirkt immer ansprechend und hochwertig. Die neuen Trends ermöglichen es Ihnen sogar einen täuschend echten Holzboden zu imitieren – und das aus pflegeleichtem Granit. Aber auch die natürliche Schönheit von klassischen Fliesenböden ist immer noch unübertroffen. Mit klaren Linien und ansprechenden Verlegemustern bringen Fliesen ihre ganz eigene Ästhetik bereits mit und überdauern zudem Jahrhunderte. Die offiziellen technischen Listen über die Nutzungsdauer geben ihre Lebensdauer mit mindestens 30 Jahren an. Schaut man sich alte Häuser an, sieht man, dass die Fliesenbeläge auch nach 70 oder 100 Jahren völlig intakt sind. Heutige Fliesenmodelle sind sogar noch deutlich belastbarer und härter. Sie können sich also auf viele Jahre mit Ihren neuen Wand- und Bodenfliesen freuen!

Fliesen Mosaik

Mysterhafte Fliesen-Auswahl

Fliesen sind nicht nur vielseitig, sondern auch vielfältig. Um den passenden Belag für Ihr Zuhause zu finden, müssen wir wissen, welchen alltäglichen Begegnungen er trotzen muss. Gerne stehen Ihnen unsere geschulten MysterInnen Frage und Antwort. Und sobald wir mit Ihnen die passende Fliese gefunden haben, Werden diese von unseren Mystern zum Wunschtermin verklebt.

Myster – sorgenfrei renovieren

  • Antistatisch

  • Gesundheitsfreundlich

  • Hygienisch und leicht zu reinigen

Häufig gestellte Fragen zu Fliesen

Welche Fliesen eignen sich für die Dusche?2020-01-21T14:30:36+00:00

Gerade in den letzten Jahren sind Großformate immer beliebter geworden. Abhängig von der Größe des Badezimmers und der Größe der Fläche können Fliesen mit einer Länge von einem Meter oder mehr verlegt werden. Der geringe Anteil an Fugen und die flächige Optik machen das Badezimmer geräumig und luxuriös. Große Fliesen sind auch beim Duschen auf dem Boden sehr elegant, jedoch muss hier auf Rutschfestigkeit geachtet werden. Absolut flache Wände sind für Großformate unverzichtbar. Qualität ist ein wichtiger Faktor bei der Auswahl der Fliese. Die beeindruckenden Ergebnisse sind vor allem auf die engen Fugen zurückzuführen. Dies kann jedoch nur mit Fliesen erreicht werden, die sehr formstabil sind und gerade Kanten haben. Große Rahmen sind übrigens auch optisch auf kleine Bäder anwendbar. Das bisherige Prinzip: “Kleine Bäder, kleine Fliesen” hat längst seine Bedeutung verloren. Als Alternative bietet sich der trendige Naturstein an. Aufgrund ihrer Persönlichkeit und ihres edlen Charmes garantieren die Natursteinfliesen die luxuriöse Atmosphäre des Badezimmers. Allerdings ist nicht jeder Naturstein für den Einsatz in Feuchträumen und Sanitärbereichen geeignet. Natursteinfliesen werden üblicherweise in polierter Form auf dem Markt angeboten. Dies bietet nicht die erforderliche Rutschfestigkeit im Badezimmer. Somit sollten Sie Fliesen mit unebenen, rauen oder geschliffenen Böden wählen. Sandstein oder Marmor haben ein hohes Wasseraufnahmevermögen. Wenn diese Materialien in einem Badezimmer verwendet werden sollen, muss die Oberfläche wasserdicht sein. Dank einer Imprägnierung ist das machbar. Diese muss regelmäßig erneuert werden. Myster rät Ihnen: Massive Natursteinfliesen mit geschlossenen Oberflächen (wie Granit, Schiefer oder Travertin) eignen sich für Badezimmer. Eine ordnungsgemäß imprägnierte polierte Oberfläche kann auch für Wände verwendet werden.

Wie sollte man Fliesen reinigen?2020-01-21T14:29:47+00:00

Die Pflege von Fliesen ist in der Regel simpel. Kehren Sie losen Schmutz mit einem Besen zusammen. Geben Sie warmes Wasser in den Eimer und fügen Sie Reinigungsmittel, Universalreiniger oder Bodenreiniger hinzu. Hartnäckige Flecken mit Putzwasser behandeln, einbürsten und einige Minuten einwirken lassen. Wischen Sie dann den gesamten Boden und trocknen Sie die Bodenfliesen mit einem Mikrofasertuch. Für das Badezimmer eignen sich Allzweckreiniger und Glasreiniger, um einfache Verschmutzungen von den Fliesen zu lösen. An allen Stellen, die mit Wasser in Berührung kommen, treten Kalkflecken auf. Besonders im Badezimmer sind immer Spuren an den Wandfliesen. Verdünnen Sie die Essigessenz mit Wasser und tragen Sie es dann mit einem Tuch auf die verkalkten Badezimmerfliesen auf. Da die Fugen allgemein sehr säureempfindlich sind, sollte die Mischung nicht zu lange wirken. Dann spülen Sie das Ganze mit warmem Wasser ab. Achten Sie bei der Reinigung immer auf das Material Ihrer Fliese. Keramik-, Steinzeug- und Feinsteinzeugfliesen sind säurebeständig und können mit Essig gereinigt werden. Natursteinfliesen sind empfindlich gegenüber Säuren, Essig kann beispielsweise die Oberfläche beschädigen. Besser: Reinigen Sie Ihre Natursteinfliesen mit Schmierseife. Allzweckspülmittel und warmes Wasser eignen sich zum Entfernen von Fettflecken von Küchenwandfliesen. Hartnäckige Flecken sollten eingeweicht und mit einer Bürste behandelt werden. Schwere Verkrustungen Weichen Sie mit Wasser und Kernseife auf und kratzen sie mit einem Kunststoffspatel ab. Gleiches gilt für Flüssigwaschmittel. Dann die Fliesen mit Wasser abwischen und trocknen. Verwenden Sie Backpulver, um verschmutzte und verkalkte Fugen zu reinigen. Das Pulver auf einen feuchten Schwamm auftragen und die betroffene Stelle damit abwischen. Backpulver beugt übrigens nicht nur Kalkresten vor, sondern ist auch ein nützliches Hausmittel gegen üble Gerüche und verstopfte Abflüsse. Der schlimmste Feind der Fuge ist allerdings Schimmel. Schimmel kann aufgrund von Wärme, Feuchtigkeit und Nährstoffen wie Seifenresten oder Haaren schnell wachsen. Daher ist eine ausreichende regelmäßige Belüftung erforderlich. Die optimale Raumtemperatur liegt konstant bei 24 bis 25 Grad Celsius. Wenn der Temperaturunterschied zwischen heißem Wasser und kalter Wand zu groß ist, setzt sich Wasserdampf auf den Fugen und Fliesen ab. Spülen Sie die Fugen nach dem Duschen ab und trocknen Sie sie mit einem Handtuch ab. Außerdem sollte die Duschwand nach dem Duschen offenbleiben.

Was sollte man bei Fliesen beachten?2020-01-21T14:29:19+00:00

Fliesen bieten Ihnen unzählige Möglichkeiten, die Wände und Böden Ihrer Wohn- oder Geschäftsraum attraktiver zu gestalten. Gleichzeitig sind diese Böden sehr pflegeleicht, da sich jeglicher Staub leicht von glatten Oberflächen entfernen lässt. Sogar Wohnzimmer, in denen früher Teppiche verwendet wurden, sind heute oft gefliest. Infolge dieses wachsenden Trends hat sich das Herstellerspektrum stetig erweitert und umfasst nun viele Varianten von Fliesen. Fliesen bestehen aus sehr unterschiedlichen Materialien. Die bekanntesten stellen wir Ihnen hier vor. Die aktuellen Trends im Bereich der Fliesen werden von den Natursteinen wie Granit, Quarz, Schiefer oder Marmor angeführt. Sie stammen aus dem Steinbruch und werden grundsätzlich nur auf Maß geschnitten. Dadurch sehen Natursteinfliesen nie genau gleich aus und der Boden sieht sehr natürlich aus. Sie haben eine lange Lebensdauer, sind aber in der Regel empfindlicher gegenüber bestimmten Substanzen wie Säuren als glasierte Fliesen. Je nach Gesteinsart kann eine Imprägnierung erforderlich. Schöne Fliesen können auch aus Zement bestehen. Dieser Fliesentyp eignet sich besonders für minimal dekorierte Räume und Gebäude im Industriedesign. Den zeitlosen Klassiker bilden Steingutfliesen. Diese sind sehr porös und nehmen daher relativ viel Wasser auf. Daher ist es am besten, diese Fliesen nur für Wände zu verwenden. Sie können Steinzeugfliesen hingegen auf dem Boden verwenden. Sie haben eine dichte Struktur, sind nahezu wasserundurchlässig und sehr abriebfest. Feinsteinzeugfliesen nehmen noch weniger Feuchtigkeit auf. Sie eignen sich daher auch für Außenbereiche wie Terrassen, in denen das einströmende Wasser im Winter gefriert und die Terrassenziegel beschädigt. Auch bei der Fliesenherstellung spielt Glas eine wichtige Rolle. Es wird verwendet, um dekorative Mosaikfliesen für Böden und Wände sowie Ränder zu erstellen. Mit Ausnahme von Naturstein können alle bei der Fliesenherstellung verwendeten Materialien eingefärbt werden. Daher sind Bodenfliesen und Wandfliesen in verschiedenen Farben erhältlich, mit stilvollen Dekorationen und sogar Musterdesigns. Einige Hersteller bieten sogar Fliesen in Holzoptik an, die beim Verlegen wie klassische Holzböden aussehen. Darüber hinaus können Sie aus einer Vielzahl von Formaten auswählen, von sehr kleinen Kacheln (z. B. Mosaikkacheln) bis hin zu großformatigen Exemplaren. Letzteres lässt den Raum geräumig erscheinen und hat den Vorteil, durch wenig Fugen sehr pflegeleicht zu sein. Sie können auch verschiedene Muster und Formate kombinieren, um Akzente in Bereichen wie dem Essbereich eines Wohnzimmers zu setzen. Wenn Sie nach neuen Fliesen suchen, sollten Sie auch auf deren physikalische Eigenschaften achten. Alle Fliesen sind aufgrund ihrer Abriebfestigkeit den Gruppen I bis V zugeordnet. Bei der Fliesengruppe I ist die Abriebfestigkeit gering, bei der Fliesengruppe V dementsprechend hoch. Im privaten Bereich reicht die Fliesengruppe III auch in verschleißanfälligen Räumen wie Fluren aus. Nur für Küchenböden ist es am besten, eine Fliese der Klasse IV zu wählen. Das Wohnzimmer, das Schlafzimmer und das Badezimmer können Sie mit Fliesen der Gruppe I oder der Gruppe II belegen. Fliesen werden zudem in Rutschhemmklassen eingestuft. Diese Klassifizierung ist besonders wichtig in Fußböden oder Räumen, in denen der Fußboden häufig nass ist, z. B. in Badezimmern oder Küchen. Sie können auch die Sicherheit anderer Bereiche gewährleisten, indem Sie Fliesen mit hoher Rutschfestigkeit kaufen. R9 oder höhere Fliesen eignen sich perfekt für Privathäuser. Der Codenummer folgen die Buchstaben A, B oder C. Die rutschfesten R9A-Fliesen eignen sich für Böden, die normalerweise trocken sind, während die R9B-Modelle für Räume wie Badezimmer und Küche. R9C-Fliesen eignen sich für die Verlegung in einem Schwimmbad.

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern
Jetzt unverbindliches Angebot anfordern