//Vinylboden reinigen und pflegen

Vinylboden reinigen und pflegen

Vinylboden ist für viele Menschen die erste Wahl, wenn es um Bodenbelag geht. Mit der richtigen Pflege lohnt sich ein Vinylboden auch allemal. Denn mit richtiger Reinigung und schonendem Abnutzen, bleibt Vinyl lange erhalten.

Vinylboden ist resistent gegenüber den meisten Säuren, Laugen, Ölen und Arten von Alkohol. Aber das bedeutet nicht, dass sich jedes Reinigungsmittel für ihn eignet. Welche Mittel bleibende Schäden verursachen oder die Oberfläche verändern können, haben wir hier für euch zusammengefasst.

Regelmäßige Reinigung und gute Pflege

Vinylboden sollte täglich trocken mit einem Staubsauger oder einem Besen gereinigt werden. So setzt sich nichts fest, was beim Wischen später für Kratzer sorgen könnte. Das feuchte Wischen kann mit einem herkömmlichen Allzweckreiniger im Putzwasser erfolgen. Es existieren auch spezielle Vinylreinigungsmittel. Diese können zur nachhaltigen Reinigung verwendet werden. Benutzung davon im Alltag ist nicht zwingend notwendig.

Frisch verlegter Vinylboden sollte vor der Nutzung im Alltag gründlich gereinigt werden. Reinigt dafür den Vinylboden trocken und wischt anschließend mit dem Vinylreinigungsmittel. Dieses erhält die Versiegelung in Takt. Wichtig hierbei ist, dass ihr euch an dem Mischverhältnis auf dem Etikett orientiert.

Vinylboden sollte grundlegend mit frischem Putzwasser und einem sauberen Bodenwischer gereinigt werden. Sonst besteht die Gefahr, dass die Oberfläche zerkratzt. Im schlimmsten Fall sind die Kratzer tief genug, um die Schutzschicht zu zerstören.

Auch wenn Vinylboden eigentlich wasserabweisend ist, sollte auf die Wassermenge geachtet werden. Stehen Wasserpfützen zu lange auf dem Bodenbelag, so kann dieser Schaden nehmen. Das Wasser quillt nach längerer Zeit in den Belag und es kann zu Wellen, Blasen und Rissen kommen. Zudem ist es eine rutschige Sicherheitsgefahr für die Bewohner des Hauses oder der Wohnung.

Die regelmäßige Reinigung von Vinylboden sorgt dafür, dass dieser lange so bleibt, wie ihr ihn haben wollt. Farben und Muster verblassen mit der Zeit. Dieser Prozess kann durch gute Pflege zumindest eine Weile lang aufgehalten, beziehungsweise verlangsamt werden.

Das Team von Myster.de berät euch gerne in der Auswahl von Vinyl. Wir kennen uns mit den zahlreichen Kompositionen des Bodenbelags aus. Je nach Nutzen des Raumes, sowie Vinylart und Muster, ist ein unterschiedlicher Umgang erforderlich.

Enge Muster verlaufen schnell, Küchenböden und Gänge sind rasch abgenutzt. Mit dem richtigen Hintergrundwissen über das Vinyl und die bestmögliche Pflege sorgen wir dafür, dass euer Bodenbelag möglichst lange hält.

Welche Reinigungsmittel sind am besten für Vinylboden geeignet?

Wie bereits gesagt sind nicht alle Reinigungsmittel für die Anwendung auf Vinylboden geeignet. Vinyl hat eine große Toleranz gegenüber fast allen Flüssigkeiten. Es gibt jedoch Chemikalien, die es beschädigen.

Sichere Reinigungsmittel sind auf jeden Fall die speziellen Reiniger für Vinylböden. Ebenfalls harmlos sind Allzweckreiniger, Neutralreiniger, Essig, Schmierseife, Zitronensäure und Glasreiniger.

Womit ihr aufpassen müsst, sind Reiniger auf Lösungsmittelbasis. Diese verfärben den Vinylboden dauerhaft und zerstören jegliches Muster. Scheuermilch kratzt die Oberfläche auf und löst somit die Schutzschicht ab und auch Weichspüler kann gefährlich sein. Er dringt schneller durch die Oberfläche als reinen Wasser. Einmal eingedrungen zerstört er die Schutzschicht und sorgt nebenbei dafür, dass der Vinylboden extrem rutschig wird.

Was tun bei hartnäckigen Flecken?

Befindet sich auf dem Vinylboden eine besonders stark verschmutzte Stelle, so solltet ihr diese vor dem eigentlichen Grundsäubern angehen. Am effektivsten ist es, den Reiniger direkt auf die Stelle aufzutragen und mit einer weichen (!) Bürste sanft zu reiben. So geht ihr sicher, dass ihr bei der Reinigung keine Schäden am Boden verursacht.

Wenn der Fleck sich auch dadurch nicht entfernen lässt, kann man das Reinigungsmittel auch einwirken lassen. Schaut jedoch genau auf die Zeit. Wie andere Flüssigkeiten auch, kann Reinigungsmittel nach einiger Zeit in den Boden eindringen. Dann ist der Fleck vielleicht weg, aber der Boden an dieser Stelle kaputt und aufgequollen.

Für alte Flecken und solche, die sich von nichts entfernen lassen, gibt es besondere Reinigungsmittel. Generell ist es jedoch das Beste, Flecken immer sofort zu entfernen, um bleibende Schäden zu vermeiden.

Fazit

Die richtige Pflege ist entscheidend dafür, wie lange ein Vinylboden schön und quasi wie neu aussieht. Regelmäßige Entfernung von Dingen, die für Kratzer sorgen können ist wichtig. Aber auch das Durchwischen und die seltene Erneuerung des Schutzmantels.

Gerade bei kleinen Mustern wie Holzimitaten ist diese Reinigung wichtig. Verblassen und verwischen die Maserungen, so wird aus dem Holz eher eine braune Masse. Aber auch die Zusammensetzung und Installation des Vinylbodens entscheidet, welche Pflege der Boden benötigt.

Bei Fragen zu diesem oder auch anderen Themen, ruft unser Myster Team gerne unter 0800 / 639 9999 an, schreibt uns via WhatsApp oder schickt uns eine E-Mail an [email protected].

Von |2018-11-27T11:19:06+00:0027. November 2018|Ratgeber: Bodenarten|Kommentare deaktiviert für Vinylboden reinigen und pflegen

Über den Autor: