Vinyl ist aufgrund seiner Eigenschaften wasserabweisend und beständig gegen die meisten Säuren und Alkohole. Es ist auch leicht zu pflegen. Dennoch sind nicht alle Reiniger für Vinylböden geeignet. Unsachgemäße Reiniger können den Boden dauerhaft beschädigen oder die Oberfläche verändern. Entfernen Sie lose Verschmutzungen wie Kieselsteine mit einem Staubsauger oder Besen. Ansonsten können diese beim Abwischen später den Boden zerkratzen. Wenn Sie mit einem feuchten Tuch wischen, fügen Sie dem Waschwasser einen Allzweckreiniger hinzu. Für die Langzeitpflege können Sie Spezialreiniger verwenden. Dies reinigt und pflegt den Boden rückstandsfrei. Ebenfalls erneuern Sie damit die Versiegelung und machen den Boden staub- und schmutzbeständiger. Befolgen Sie für die Mischungsverhältnisse die Anweisungen des Herstellers auf dem Reinigungsmitteletikett. Verwenden Sie immer frisches sauberes Wasser und einen sauberen Wischmopp. Auch wenn Vinyl wasserabweisend ist, wringen Sie den Mopp vor dem Abwischen immer gründlich aus und vermeiden Sie es, ihn auf dem Boden stehen zu lassen. Dadurch gelangt mit der Zeit Wasser in die Fugen und der Boden quillt auf. Sie können besonders hartnäckige Flecken behandeln, indem Sie unverdünntes Reinigungsmittel auf den Fleck auftragen und ihn in kurzer Zeit einwirken lassen. Dann mit einem feuchten Tuch nachwischen. Spezielle hartnäckige Fleckenreiniger können Ihnen ebenfalls helfen. Mit einer weichen Bürste bekommen Sie den Dreck auch aus strukturierten Oberflächen. Üben Sie beim Schrubben nicht zu viel Druck auf den Boden aus, um Kratzer zu vermeiden.