Teppich reinigen Unabhängig davon, ob Sie den Teppich selbst reinigen oder professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, ist es immer wichtig, Flecken so schnell wie möglich, vorzugsweise frisch, zu entfernen. Sie sollten niemals versuchen, den Fleck weg zu rubbeln, da dies den Schmutz nur tiefer dringen lässt. Deshalb bitte vorsichtig trocken tupfen. Arbeiten Sie beim Entfernen von Flecken immer vom Rand des Flecks in die Mitte. Planen Sie ausreichend Zeit für die Teppichreinigung ein. Die Wirkstoffe müssen oft lange einweichen und der Teppich braucht genug Zeit zum Trocknen. Testen Sie das Reinigungsmittel Ihrer Wahl zunächst an einer unauffälligen Stelle des Teppichs. Wenn das Material den Reiniger verträgt, können Sie an die Arbeit gehen. Myster-Tipp: Mineralwasser wirkt Wunder bei frischen Flecken. Gießen Sie einfach das Wasser auf den Fleck und saugen Sie den darin gelösten Schmutz mit einem Handtuch oder Mikrofasertuch auf. Nochmal: bitte nicht reiben! Sie können die Flecken auch mit einigen bewährten Hausmitteln bekämpfen. Das Tolle an Hausmitteln ist bekanntlich, dass sie billig, effektiv und in fast jedem Haushalt vorhanden sind. Backpulver ist dank des darin enthaltenen Natrons ein wahres Wundermittel gegen alle Arten von Flecken und Schmutz. Streuen Sie einfach das Backpulver auf den Fleck und gießen Sie dann vorsichtig heißes (nicht kochendes!) Wasser auf die Flecken. Diese Mischung sollte nun einige Stunden einwirken. Anschließend können Sie das Pulver vorsichtig abtupfen. Wiederholen Sie den Vorgang, falls der Fleck noch zu sehen ist. Dem Wasser kann auch Essig zugesetzt werden. Aber Vorsicht: Essig hat eine bleichende Wirkung und ist daher nur für helle Teppiche geeignet. Zitrone hat auch einen Bleicheffekt und kann daher nur auf hellen Teppichen verwendet werden. Gießen Sie einfach etwas Zitronensaft auf den Fleck und wischen Sie ihn vorsichtig mit einem Tuch ab. Salz ist das ultimative Mittel gegen Rotweinflecken auf Teppichen. Streuen Sie das Salz sofort auf den Fleck und lassen Sie es einwirken. Das Salz nimmt den Rotwein auf und färbt sich rot. Danach saugen Sie das Salz weg. Wenn der Rotwein bereits getrocknet ist, helfen Weißwein, Mineralwasser und Essigwasser. Teppichschaum ist das intensivste Reinigungsmittel und simpel in der Anwendung. Saugen Sie den Teppich ab, sprühen den Schaum auf, bürsten ihn ein und lassen ihn trocknen. Danach noch einmal final saugen und der Teppich ist wie neu. Rasierschaum ist eine günstige Alternative zum Teppichschaum. Es ist jedoch wichtig, dass der Schaum ungefärbt ist und keine Zusätze wie Menthol enthält. Wenn der Fleck trotz aller Tipps nicht verschwindet, empfiehlt sich eine professionelle Teppichreinigung. Allgemein raten wir Ihnen alle zwei Jahre eine gründliche Reinigung durchführen zu lassen. Wenn der Teppich sauber ist, sollte er anschließend imprägniert werden, um zu verhindern, dass er in Zukunft zu schnell verschmutzt. Hierfür können Sie ein handelsübliches Textilimprägnierspray verwenden. Einfach auf den Teppich sprühen und kurz trocknen lassen.