Gerade in den letzten Jahren sind Großformate immer beliebter geworden. Abhängig von der Größe des Badezimmers und der Größe der Fläche können Fliesen mit einer Länge von einem Meter oder mehr verlegt werden. Der geringe Anteil an Fugen und die flächige Optik machen das Badezimmer geräumig und luxuriös. Große Fliesen sind auch beim Duschen auf dem Boden sehr elegant, jedoch muss hier auf Rutschfestigkeit geachtet werden. Absolut flache Wände sind für Großformate unverzichtbar. Qualität ist ein wichtiger Faktor bei der Auswahl der Fliese. Die beeindruckenden Ergebnisse sind vor allem auf die engen Fugen zurückzuführen. Dies kann jedoch nur mit Fliesen erreicht werden, die sehr formstabil sind und gerade Kanten haben. Große Rahmen sind übrigens auch optisch auf kleine Bäder anwendbar. Das bisherige Prinzip: “Kleine Bäder, kleine Fliesen” hat längst seine Bedeutung verloren. Als Alternative bietet sich der trendige Naturstein an. Aufgrund ihrer Persönlichkeit und ihres edlen Charmes garantieren die Natursteinfliesen die luxuriöse Atmosphäre des Badezimmers. Allerdings ist nicht jeder Naturstein für den Einsatz in Feuchträumen und Sanitärbereichen geeignet. Natursteinfliesen werden üblicherweise in polierter Form auf dem Markt angeboten. Dies bietet nicht die erforderliche Rutschfestigkeit im Badezimmer. Somit sollten Sie Fliesen mit unebenen, rauen oder geschliffenen Böden wählen. Sandstein oder Marmor haben ein hohes Wasseraufnahmevermögen. Wenn diese Materialien in einem Badezimmer verwendet werden sollen, muss die Oberfläche wasserdicht sein. Dank einer Imprägnierung ist das machbar. Diese muss regelmäßig erneuert werden. Myster rät Ihnen: Massive Natursteinfliesen mit geschlossenen Oberflächen (wie Granit, Schiefer oder Travertin) eignen sich für Badezimmer. Eine ordnungsgemäß imprägnierte polierte Oberfläche kann auch für Wände verwendet werden.