Klassisches Vinyl ist einer der Pioniere moderner Designböden und muss, wie der Name schon sagt, vollflächig verklebt werden. Dies ist eine schwierige und komplexe Aufgabe, die Präzision und Planung erfordert. Die Herausforderung liegt hier nicht nur in der richtigen Platzierung der Platten, sondern auch in der Auswahl der richtigen Menge an Klebstoff. Es wird daher empfohlen, dass Sie einen Fachmann beauftragen, es sei denn, Sie verfügen selbst über umfangreiche Fähigkeiten. Allgemein zeichnen sich zu verklebende Designbeläge sich durch ihre extrem geringe Bauhöhe von nur wenigen Millimetern aus. Auf diese Weise verringert sich das Risiko, dass Sie den Boden der Tür schleifen müssen. Ein renovierungsleichter Boden. Gleichzeitig bedeutet die geringe Dicke, dass der zu verlegende Untergrund gründlich vorbereitet werden muss. Da auch auf dünnen Materialien kleine Beulen und Dellen sichtbar sind, wird das Gesamtbild beeinträchtigt. Eine vollflächige Verklebung hat jedoch einige Vorteile, sodass sich der zusätzliche Aufwand lohnt. Zum Beispiel, dass die Paneele auch bei hohen Lasten nicht verrutschen, weshalb sie auch in Bereichen mit höheren Lasten eingesetzt werden können. Darüber hinaus sorgen die Untergrund- und Bodenverbindungen für eine gute akustische Leistung, weshalb Sie keine separate Trittschalldämmung benötigen. Zusätzlich verringert die Verklebung auch den Wärmewiderstand, weshalb die Warmwasser-Fußbodenheizung für die meisten Kollektionen problemlos verwendet werden kann. Einige Designböden können als sogenannte “Klick-Vinyls” erworben werden. Dahinter befinden sich Vinylböden, die auf dem tatsächlichen Klicksystem eines Laminats basieren. Auf diese Weise verbinden sie hervorragende technische Eigenschaften mit einer einfachen Installation. Für das Zubehör sind weder Kleber noch Spezialwerkzeuge erforderlich. Das Verbindungssystem an den Kanten der Bretter, werden durch einfache Handbewegungen miteinander verbunden. Und weil der Verzicht auf Klebstoff auch bedeutet, dass Sie den Raum betreten und nutzen können, ohne zu warten, können Sie sofort mit der Einrichtung des Raumes beginnen. Bei der schwimmenden Verlegung besteht immer ein gewisser Abstand zwischen dem Boden und der Paneele, der den Gehschall verstärkt. Daher empfehlen wir Ihnen die passenden Trittschalldämmstoffe zu verwenden, damit künftige Laufgeräusche keine störenden Geräusche verursachen. Klick-Vinyl eignet sich grundsätzlich auch zur Kombination mit einer Fußbodenheizung, erfordert jedoch fast immer eine zusätzliche Trittschalldämmung. Auch in diesem Fall befindet sich eine isolierende Luftschicht zwischen dem Material und der Heizung. Hier sollte darauf geachtet werden, möglichst niedrige Widerstandswerte zu wählen und zu installieren. Wie sollte man Vinylboden reinigen?