Teppichböden werden immer beliebter. Dank einer Vielzahl an verschiedenen Designs und Strukturen, passen sie in jedes Raumkonzept. Wenn Sie vor der Frage stehen, welchen Teppich Sie sich ins Haus holen sollen, geben wir Ihnen hier einen Überblick. Der Kunstfaserteppich ist der weitverbreitetste. Synthetische Fasern sind das am häufigsten verwendeten Material bei der Teppichherstellung. Verwendet werden typische Fasern wie Polyester, Nylon und Polyacryl, die auch in der Bekleidungsindustrie eingesetzt werden. Die Vorteile dieser Fasern sind hohe Abriebfestigkeit, Langlebigkeit und geringe Schmutzanfälligkeit. Damals gab es eine unangenehme Nebenwirkung der Chemiefasern: ihre Elektrostatik. Deren Entladung sich in kleinen unangenehmen Stromschlägen bemerkbar macht, beispielsweise wenn Sie einen Türgriff berühren. Antistatische Aufladung wird heutzutage verhindert, indem kohlenstoffhaltige Fasern in die Nutzschicht eingearbeitet oder mit einem Antistatikum behandelt werden. In den Zeiten des aktuellen Umweltbewusststein, wünschen sich viele Menschen Naturfaserteppiche. Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Arten von Naturfasern, die für die Teppichherstellung geeignet sind. Dies sind Schurwolle, Kokosfasern und bestimmte Palmblätter (Sisal, Aloe). Obwohl Teppiche heute aus all diesen Naturfasern hergestellt werden, ist und bleibt Schurwolle der klassische Teppichrohstoff. Achten Sie beim Kauf eines Wollteppichs immer auf das Wollsiegel. Dies garantiert Ihnen Materialreinheit und perfekte Qualität. Die Myster-Wollteppiche haben selbstverständlich alle das Siegel. Naturfasern sind im Vergleich zu Synthesefasern weitgehend neutral gegenüber elektrostatischer Aufladung. Alle Naturfaserteppiche wirken sich positiv auf das Raumklima aus. Denn sie haben die Eigenschaft, Feuchtigkeit aus der Raumluft aufzunehmen und bei zu trockener Raumluft wieder abzugeben. Das heißt allerdings auch, dass die Naturfaserteppiche sich bei Feuchtigkeitsaufnahme ausdehnen und wieder zusammenziehen. Wenn solche Teppiche nicht vollständig am Boden befestigt sind, können sie Wellen werfen. Diese Teppiche sollten immer vollflächig verklebt werden, um einen Wellenwurf zu verhindern.